Antennen

Nicht aus dem Rahmen fallen!

von |August 30th, 2018|Aktuelles, Technik|0 Kommentare

Seit einiger Zeit hat mich ein ganz neues Gebiet des Amateurfunks erobert, die Langwelle bzw. Längstwelle. Angestoßen wurde das Ganze durch eine Sondersendung des Längstwellensenders SAQ, der auf der Frequenz von 17,2 khz sendet. Jedes Jahr zum Alexanderson-Tag sowie zu Weihnachten wird der letzte noch existierende und funktionierende Maschinensender der Welt in Betrieb genommen […]

Rückblick auf einen Nachmittag auf der Wiese von Norbert, DL1SEH

von |April 3rd, 2018|Technik|0 Kommentare

Schon seit längerer Zeit hatte ich (Norbert, DL1SEH) mit Rolf (DL3AO) überlegt verschiedene Antennen zu vergleichen. Anfang April 2017 entschlossen wir uns kurzfristig einen Vergleich von verschiedenen Antennen auf meiner Wiese zu machen.
Teilnehmer waren: Rolf (DL3AO), Jochen (DL6JH), Georg (DJ3AA), Saki (DD5XX) und Norbert (DL1SEH).

Folgende Antennen wurden aufgebaut: (siehe Bild 1 und 2)
– Mobilantenne […]

Altes neu entdecken! Die Morgain-Antenne

von |September 20th, 2017|Technik|0 Kommentare

Der Sommer geht, die Sonne geht, ihre Flecken dazu auch noch und die oberen Bänder der Kurzwelle öffnen sich immer seltener. Wer nicht gerade den digitalen Betriebsarten verfallen ist und sich in PSK, Whisper und Co herumtreibt, der wird mit Argusaugen auf die unteren Bänder schielen, die bekanntlich in der Sonnenflecken armen Zeit an […]

Quadloop, Bisquare und DJ4VM-Loop – Einfache und effiziente Antennen für Kurzwelle (Rolf, DL3AO)

von |Mai 28th, 2016|Downloads, Technik|0 Kommentare

In seinem Beitrag beschreibt Rolf, DL3AO ausführlich drei verschiedene Loop-Antennen für den Einsatz im Kurzwellenbereich. Neben einer theoretischen Betrachtung werden auch Messergebnisse aus der Praxis dargestellt.

Der Artikel erschient zuerst in der Zeitschrift „HB Radio“, Heft 2/2016 des Schweizer Amateurfunkverbandes USKA.

Quadloop, Bisquare und DJ4VM-Loop- Einfache und effiziente Antennen für Kurzwelle

Sommerlochaktionen

von |August 30th, 2015|Technik|0 Kommentare

Es ist mal wieder das berühmte Sommerloch. Nichts bewegt sich, was einen bei dieser Hitze auch nicht wundert. Keiner regt sich und eigentlich sollte man doch meinen, dass schönes Wetter der beste Freund des Funkamateurs sein sollte.

Ich habe es mir zu Nutze gemacht und meine leidige Antennensituation umfangreich überdacht und geändert.

Vorher:
Eigentlich dürfte ich auf meinem Balkon gerade mal einen kurzen Masten aufstellen mit der bekannten X-50 für 2m und 70cm. Das hatte mir der Vermieter zugestanden. Aber wie das eben so ist, mit der Zeit will man dann doch einfach etwas mehr. Vor allem, wenn man gerne Kurzwelle betreiben will, den Transceiver dazu hat, aber eben keine Antenne. So habe ich damals den Mut gefasst und einfach eine Mobilhalterung an die Balkonbrüstung montiert und eine Outback-Kurzwellen-Mobilantenne montiert. Hach, war das ein Genuß, wieder die bekannten Geräusche der Kurzwelle zu hören.

Und ohne Frage, auf 15m, 12m und 10m gelangen mir einige nette QSO´s. Auf 20m war Europa möglich und auf 40m wenigstens etwas hören. Bei einer Strahlerlänge von 1,7m kommt halt nicht wirklich viel HF in die Luft, sodass so mancher Ruf ungehört verhallte.

Und dann wird man erfinderisch!
[…]